Praxis Sihlmatte


Direkt zum Seiteninhalt

Sportpflege

Wirkung der Massage




Zur Sportpflege:

Die Massage ist ein wichtiger Teil der Sportpflege. Die wahrscheindlich durch den häufigen Gebrauch der Muskulatur bedingte reflektorische Tonuserhöhung kann durch die Massage positiv beeinflusst werden. Die Muskulatur bleibt weich und elastisch, die schnelle Reaktion auf Nervenreize bleibt gewährleistet. Besonders nach einer grösseren Leistung ist sie sehr wertvoll, da durch sie die Extraktivstoffe schneller abtransportiert werden können. Hingegen sollte sie nicht unmittelbar nach einem Leistungs-Steigerungs-Training stattfinden, da sonst die Zeit für die Gewöhnung der Muskulatur an eine Übersäuerung verkürzt wird, was den Trainingseffekt schmälern könnte. Bei bereits bestehendem Muskelkater ist Massage nicht mehr angezeigt. Unmittelbar vor einem Wettkampf sollte keine Massage ausgeführt werden, da die Leistungsfähigkeit der Muskulatur nach einer Massage stark reduziert ist. Es werden höchstens lockere Griffe zum Anwärmen (für bessere Durchblutung) angewandt.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü