Praxis Sihlmatte


Direkt zum Seiteninhalt

auf das Bindegewebe

Wirkung der Massage




Wirkung auf das Bindegewebe:

Die Bindegewebemassage (BGM) ist eine Reflexzonenbehandlung und ist teilweise verwandt mit der Segment-Therapie. Sie ist Bestandteil der Physiotherapie und wird hauptsächlich am Rücken angewandt.
Da dasBindegewebe zwischen Haut und Muskeln liegt, wird es von der
Massage (vor allem durch das "Rundstreichen" und den "Rügeligriff ") stark beeinflusst. So wird es gegenüber der Muskelfaszie verschoben und gelöst, womit die Durchblutung verbessert und der Stoffwechsel begünstigt wird. Der Cellulite (Pannikulose - irrtümlicherweise Cellulitis genannt) kann damit zumindest teilweise vorgebeugt werden. Die eigentliche Cellulite-Behandlung mittels BGM ist eine eigene und heikle Technik, weshalb sie eigentlich nicht in das Gebiet der Massage gehört und nur von gut ausgebildeten und geübten Fach- leuten ausgeführt werden sollte.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü